R-Tipps

R in den Poolräumen starten

cp ~martin01/.inputrc ~
setenv R_LIBS ~martin01/r
~martin01/R

Der 'cp'-Befehl muss nur ein einziges Mal pro Account eingegeben werden und kann danach weggelassen werden.

Der setenv-Befehl muss pro Terminalfenster neu eingegeben werden. Hat man R beendet und startet es danach wieder im gleichen Fenster, so kann der Befehl weggelassen werden.

Tasten

Die Cursortasten (links und rechts) funktionieren wie erwartet. Außerdem kommt man mit der Nach-oben-Taste zu den vorher eingegebenen Befehlen.

Dateien einlesen mit read.delim

Der einfache Weg

Der einfachste Weg, um sicherzustellen, dass read.delim die Datei findet, die ihr heruntergeladen habt, ist es, den kompletten Pfad zur Datei anzugeben. Ungefähr so:

x = read.delim("/bio/bio0099/Desktop/daten.txt")

Wie dieser Pfad genau lautet, könnt ihr euch entweder zusammenreimen oder es mit dem Dateimanager herausfinden. So einen Pfad nennt man auch absoluten Pfad und man erkennt ihr daran, dass er mit einem Schrägstrich anfängt.

Fortgeschritten: Relative Pfade

Relative Pfade fangen nicht mit einem Schrägstrich an und sehen ungefähr so aus: Desktop/meinedatei.txt. Um daraus den kompletten Pfad zu bekommen, wird der relative Pfad mit dem aktuellen Arbeitsverzeichnis verknüpft. Startet ihr ein frisches Terminalfenster, so ist dies zunächst euer Homeverzeichnis, also z.B. /bio/bio0099. Mit dem Befehl pwd (print working directory) könnt ihr euch davon selbst überzeugen:

5.bio0099-dame 1% pwd
/bio/bio0099

Wenn ihr nun in diesem Terminalfenster R startet, übernimmt R dieses Arbeitsverzeichnis. Ihr könnt nun eine Datei mit read.delim einlesen und einen relativen Pfad übergeben:
x = read.delim("Desktop/daten.txt")

Dieser Befehl resultiert darin, dass letzten Endes die Datei /bio/bio0099/Desktop/daten.txt gelesen wird.

Arbeitsverzeichnis ändern mit cd

Das Arbeitsverzeichnis lässt sich vor dem Start von R im Terminalfenster ändern, indem ihr cd (change directory) benutzt. Beispiel:

5.bio0002-dame 1% pwd
/bio/bio0002
5.bio0002-dame 2% cd Desktop
5.bio0002-dame 3% pwd
/bio/bio0002/Desktop
5.bio0002-dame 4% R
R version 2.7.1 (2008-06-23)
...
> x = read.delim("daten.txt")

Auch dieses read.delim liest letzten Endes die Datei /bio/bio0099/Desktop/daten.txt ein, genau wie die anderen beiden Beispiele.
Achtung, cd ist kein R-Befehl!

Zweites Plotfenster öffnen

Ein zweites Plotfenster wird so geöffnet:

x11()

Darauffolgende Plotbefehle gehen dann in das neue Fenster. Möchte man das aktuelle Plotfenster wechseln, um wieder in das vorherige Fenster zu plotten, so geht das mit
dev.set()

Um das aktuelle Plotfenster zu schließen:
dev.off()
Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 License.